ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Themenübersicht Vermischtes

Kohlendioxid heizt die Pollenbildung an / Die Verdoppelung von CO2 verdoppelt im Experiment auch die Pollenmenge Höhere Kohlendioxidwerte in der Atmosphäre regen Gräser an, mehr Pollen zu produzieren. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf ein Experiment von US-Forschern. Diese säten in einer Klimakammer ein Gras, das auch hierzulande für seine Heuschnupfen auslösenden Pollen bekannt ist. Wenn sie die CO2-Konzentration verdoppelten, stieg die Pollenbildung pro Grasblüte um 53 Prozent.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Wenn der Winter krank macht Umfrage: Viele leiden unter Dunkelheit und Kälte - Jeder Dritte fühlt sich antriebs- und energielos Der Winter macht etlichen Deutschen schwer zu schaffen. Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" zufolge fühlt sich jeder Dritte (33,7 %) in der kalten Jahreszeit häufig antriebslos und hat keine Energie (33,7 %). Fast ebenso viele werden öfter krank (31,8 %) und leiden unter Dunkelheit und Kälte (29,8 %). Jeder Vierte gibt an, im Winter ständig müde zu sein (24,9 %).Gesellschaft Baierbrunn
Bei Asthma auch ans Herz denken / Vom Herzen ausgelöste Brustschmerzen werden bei Asthmapatienten leicht fehlinterpretiert Bei Asthmapatienten besteht die Gefahr, dass Beschwerden im Brustbereich, die auch ein wichtiger Hinweis auf eine Herzerkrankung sein können, möglicherweise als Asthmasymptome fehlgedeutet werden. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf zwei Studien, die kürzlich von der American Heart Association vorgestellt wurden.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Blaulicht schaltet Tabletten an / Forscher entwickeln Medikamente, die erst nach Licht-Stimulation aktiv werden Tabletten, die ihre Wirkung im Körper erst entfachen, wenn sie von außen aktiviert werden? Das klingt nach Zukunftsmusik. Doch Forscher aus München und London haben eine Methode entwickelt, wie das funktionieren könnte. Das berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Demnach haben die Forscher einen Wirkstoff, der die Insulinproduktion stimuliert, so verändert, dass er erst aktiv wird, wenn er durch die Haut mit blauem LED-Licht stimuliert wird.Diabetes Baierbrunn
Im Alter wird Stress erträglicher / Senioren nehmen Stress gelassener hin und erholen sich schneller davon Es gibt ein natürliches Mittel gegen Stress: das Alter. Forscher der Universitäten Heidelberg und Colorado (USA) analysierten das Verhalten bei Anspannung von knapp 300 Menschen zwischen 18 und 90 Jahren. Ergebnis: Die älteren Teilnehmer nahmen Stress gelassener und erholten sich auch schneller davon, berichtet die "Apotheken Umschau".Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Rauchen schmerzt / Wenn Raucher Rückenschmerzen haben, kann Aufhören die Therapie sein Bei Rauchern werden Rückenschmerzen eher chronisch als bei Nichtrauchern, berichtet das Patientenmagazin "HausArzt" unter Berufung auf eine US-Studie. Als Ursache erkannten die Forscher Hirnbereiche, die mit der Entwicklung des Suchtverhaltens zusammen hängen. Diese senden bei Rauchern Impulse für ein stärkeres Schmerzempfinden. Statt nur Medikamente einzunehmen wird empfohlen, das Rauchen aufzugeben.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Fast Food macht vergesslich / Forscher halten die meist reichlich enthaltenen Transfette für verantwortlich Transfette verschlechtern die Leistung des Gehirns. Sie stecken in Margarine, Fast Food, Backwaren oder Tiefkühlpizza. In Gedächtnistests an der Universität von Kalifornien in San Diego (USA) mit 1000 Teilnehmern schnitten Männer unter 45 Jahre, die Transfette gegessen hatten, deutlich schlechter ab, berichtet die "Apotheken Umschau".Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Gute Bildung kann Gene im Schach halten / Eine Diabetes-Veranlagung setzt sich bei hohem Bildungsstand seltener durch Höhere Bildung kann verhindern, dass die genetische Veranlagung für eine Krankheit sich auch durchsetzt. So erhöhen bestimmte Erbanlagen unser Risiko für Diabetes vom Typ 2. Je höher jedoch in einer Studie an der US-Universität Cambridge der Bildungsgrad eines Teilnehmers war, desto weniger wirkte im Schnitt die erbliche Belastung, berichtet die "Apotheken Umschau".Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Gesünder schlafen ohne die Dritten / Warum Zahnprothesen nachts herausgenommen werden sollten Senioren, die ein künstliches Gebiss nachts im Mund behalten, verdoppeln ihr Risiko für eine Lungenentzündung. Das berichtet das Patientenmagazin "HausArzt" unter Berufung auf eine Studie japanischer Wissenschaftler. Diese untersuchten drei Jahre lang 524 über 80-Jährige und fanden heraus, dass sich Keime auf den Prothesen nachts vermehren. Das fördert Entzündungen im Mund und erhöht die Gefahr, dass Erreger in die Lunge gelangen.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Offen und kontaktfreudig Umfrage: Die Mehrheit der Bundesbürger schließt nach eigenen Angaben schnell neue Freundschaften Schnell neue Bekannte und Freunde nach einem Jobwechsel oder Umzug finden? Für einen Großteil der Bundesbürger offenbar kein Problem. In einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" gaben mehr als zwei Drittel (67,4 Prozent) der befragten Frauen und Männer an, dass sie Menschen, die sie das erste Mal treffen, meist sehr offen und interessiert begegnen.Gesellschaft Baierbrunn