ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Themenübersicht Vermischtes

Riskante Medizin-Apps / Nur wenige Apps zur Gesundheitskontrolle scheinen sinnvoll zu sein Handys können mit Hilfe von Apps Blutdruck und Blutzucker bewerten, Muttermale untersuchen und vieles mehr. Blutdruckmanschetten, Zuckertestgeräte, sogar Elektroden für ein EKG können an Smartphones angeschlossen werden. Derzeit sind rund 17000 solcher Anwendungen auf dem Markt, berichtet die "Apotheken Umschau". Aktuelle Studien zeigen aber, dass ein großer Teil der Medizin-Apps nicht vonGesundheit & Prävention Baierbrunn
Nachwuchsärzte wollen Teamwork / Die Zeit der Einzelpraxis niedergelassener Ärzte scheint zuende zu gehen Junge Ärzte wollen am liebsten im Team und zunächst überwiegend angestellt arbeiten. Die Niederlassung in der Einzelpraxis steht nicht mehr hoch im Kurs. Beruf und Familie miteinander vereinbaren können, geregelte Arbeitszeiten, weniger Bürokratie: Das seien die wichtigsten Gründe dafür, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Umfrage des Ausschusses Medizinstudierender im Hartmannbund unter 4400 Medizinstudenten.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Tee-Stunde an heißen Tagen / Warum ein warmes Getränk besser ist als eiskalte Erfrischungen Bei Hitze soll man besser warme Getränke zu sich nehmen, zum Beispiel Pfefferminztee wie die Marokkaner, rät die "Apotheken Umschau". Das kühlt langfristig mehr als eisige Drinks, denn diese muss der Körper erwärmen. Das kostet Energie und kann wiederum zu mehr Schwitzen führen. Ein besonderer Tipp ist Salbeitee. Die Pflanze kann die Schweißproduktion leicht drosseln.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Elektrozahnbürsten reinigen gründlicher / Mehr entfernte Plaques und weniger Zahnfleischentzündungen Elektrische Zahnbürsten bekämpfen Zahnbelag und Zahnfleischentzündung besser als Handzahnbürsten. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Untersuchung der Cochrane Collaboration, bei der 51 Studien mit insgesamt 4624 Teilnehmern analysiert wurden. Elektrozahnbürsten entfernten in einem Zeitraum von drei Monaten bei täglichem Zähneputzen im Schnitt 21 Prozent mehr Belag.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Piksen muss sein / Die Harnzuckerbestimmung ist bei Diabetes zu ungenau Warum sich eigentlich in den Finger piksen, wenn der Zucker einfach und schmerzlos auch im Urin gemessen werden kann? Eine Frage, die sich so mancher Diabetiker stellt. Die Harnzuckermessung ist jedoch nur in seltenen Fällen sinnvoll. Den Grund dafür nennt der Internist und Diabetologe Dr. Helmut Pillin aus München im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber": "Zucker gelangt erst in den Urin, wennDiabetes Baierbrunn
Sport ist gut für die Darmflora / Sportler haben artenreiche Bakterienstämme, Übergewichtige nur wenige Körperliche Aktivität erhöht den Artenreichtum von Mikroben im Darm, was offenbar auch Ausdruck einer guten körperlichen Verfassung ist. Die "Apotheken Umschau" berichtet über eine Veröffentlichung irischer Wissenschaftler, welche die Keimbesiedlung des Darms, das sogenannte Mikrobiom, von 86 Rugbyspielern sowie normal- und übergewichtigen Nicht-Athleten untersucht und verglichen hatten.Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Zweitmeinung verbessert Hodenkrebs-Therapie / Wird ein zweiter Arzt einbezogen, kann oft die Medikamentendosis reduziert werden Holen Ärzte für die Behandlung von Hodenkrebskranken eine zweite Meinung ein, verändert das bei jedem sechsten Patienten die Therapie: Meist müssen die Erkrankten weniger Medikamente einnehmen. Das ergab das seit 2006 laufende Projekt Zweitmeinungsnetzwerk Hodentumor, das von der Deutschen Krebshilfe unterstützt wird, berichtet die "Apotheken Umschau".Gesundheit & Prävention Baierbrunn
Tabuthema Inkontinenz - Umfrage: Wer unter Blasenschwäche leidet, behält die Probleme lieber für sich - Arztbesuch nur, wenn es gar nicht mehr anders geht Über Blasenschwäche und Inkontinenz sprechen die Deutschen nicht gerne. Wer betroffen ist, behält das lieber für sich. Fast zwei Drittel der Männer und Frauen (62,6 %) sind laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" der Ansicht, das Thema "Harninkontinenz" sei ein Tabuthema in unserer Gesellschaft.Gesellschaft Baierbrunn
Achtung Suchtgefahr - Umfrage: Große Mehrheit fordert Aufklärung über Glücksspielsucht an Schulen - Jeder Vierte ist für generelles Verbot Die große Mehrheit der Deutschen sieht in Glücksspielen durchaus auch eine potentielle Suchtgefahr. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Baby und Familie" betonten 81,3 Prozent der Befragten, Glücksspielsucht sei eine Krankheit, die nur mit therapeutischer Hilfe beherrschbar ist. Ebenso viele (80,6 %) fordern deshalb, über das Thema sollte schon in Schulen aufgeklärt werden.Gesellschaft Baierbrunn
Sport mit Augenmaß / Moderater Sport hilft Herzpatienten - gar nicht bewegen schadet, übertreiben auch Nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kann Sport das Risiko einer Wiederholung vermindern. Aber Betroffene sollten das Training nicht übertreiben, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Wissenschaftler um Dr. Ute Monns vom Deutschen Krebsforschungsinstitut in Heidelberg. Zehn Jahre lang beobachteten die Forscher mehr als tausend Patienten, die wegen einer koronaren Herzkrankheit in Reha waren.Gesundheit & Prävention Baierbrunn